Interessens­gemeinschaft Freiwilligen­zentren Öster­reich

 

Die Interessensgemeinschaft Freiwilligenzentren Österreich – kurz IGFÖ – ist ein Zusammenschluss von Freiwilligenzentren in Österreich. Gemeinsam erarbeitet die Mitglieder Qualitätskriterien für den Freiwilligenbereich. Als Interessenvertretung der Freiwilligen und Freiwilligenorganisationen leistet die IGFÖ Lobbyarbeit auf politischer Ebene. Mit der Servicestelle für freiwilliges Engagement in Österreich verfügt die IGFÖ erstmals über einen erweiterten gemeinsamen Auftritt.

Zusammenschluss von Freiwilligenzentren, -agenturen und -börsen

Freiwilligenzentren sind Einrichtungen, die Freiwilligenengagement in bestimmten Regionen oder in spezifischen Bereichen fördern. Sie verstehen sich als Engagement-Expert:innen, die die Situation und Angebote ihrer Region kennen und entsprechende Angebote setzen können.

Ziele und Aufgaben

  • Vernetzung bestehender Strukturen der Freiwilligenzentren, -agenturen und -börsen
  • Interessensvertretung auf politischer Ebene
  • Inhaltliche Weiterentwicklung des freiwilligen Engagements in Österreich
  • Gemeinsame Erarbeitung von Qualitätsstandards
  • Suche nach innovativen Wegen zur Förderung des freiwilligen Engagements

Mitglied im Freiwilligenrat

Die IGFÖ ist als Mitglied im österreichischen Freiwilligenrat vertreten, der im Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz angesiedelt ist.

Europaweit gut vernetzt

Zudem ist die IGFÖ auch europaweit vernetzt. Als eine von rund 60 weiteren europäischen Freiwilligenorganisationen ist die IGFÖ Teil des European Volunteer Centres CEV.

Mitglieder

Du möchtest mehr erfahren?

Engagement von Unternehmen
Service Learning
Freiwilligenkoordination
Eine Frau beugt sich über einen Tisch und tippt auf ihre Handy. Eine zweite Frau sitzt daneben und sieht ihr zu.
Gut beraten in Österreichs Freiwilligenzentren
In den österreichischen Freiwilligenzentren informieren Expert:innen interessierte Freiwillige über mögliche und passende Stellen – vor Ort und digital.