Das freiwillige Umweltjahr

23.01.2023
Jugendliche stehen mit Ferngläsern in einer Wiese
Bildmaterial: Bubu Dujmic/JUMP
Den Horizont erweitern bei einem Freiwilligen Umweltjahr
Geschrieben von
Profilbild
Andreas Baumgartner
frei­willig enga­giert
Content Manager
Wer für die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit brennt und mindestens 18 Jahre alt ist, kann sich in Österreich für ein "Freiwilliges Umweltjahr" bewerben.

 

Vom Einsatz am Bio-Acker bis zum Klimaschutz-Workshop in der Schule reichen die Aktivitäten beim Freiwilligen Umweltjahr. Egal, ob du lieber im Büro sitzt oder draußen in der Natur aktiv bist – bei jeder Einsatzstelle, steht dein Engagement für Umwelt und das Klima im Vordergrund.

 

Ein Jahr im Zeichen von Naturschutz und Nachhaltigkeit

Dein Einsatz im Rahmen des Freiwilligen Umweltjahrs dauert zwischen sechs Monaten und maximal einem Jahr. 34 Wochenstunden musst du dafür aufbringen. Du bist während deines Einsatzes Unfall-, Kranken-, Pensions- und Haftpflichtversichert. Als Taschengeld erhältst du 345 Euro im Monat – erfolgt deine Verpflegung direkt in der Einsatzstelle, verringert sich der Betrag auf 255 Euro.

 

Voraussetzungen für ein Freiwilliges Umweltjahr

  • Vollendung des 18. Lebensjahres (Stichtag: 31.08.2023)
  • Interesse an Umwelt-, Naturschutz- bzw. Nachhaltigkeitsthemen
  • Ärztliches Attest (psychische und physische Belastbarkeit für den Einsatz)

 

Bewerben bis Ende Februar

Der Beginn deines Umweltjahrs ist üblicherweise der 1. September. Die Bewerbungsfrist dafür läuft bis Ende Februar. Mehr als 70 gemeinnützige Organisationen stehen dir in ganz Österreich zur Auswahl. Einsätze sind folgenden Bereichen möglich:

  • Umweltschutz und Umweltbildung
  • Natur- und Artenschutz
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Tierschutz
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Erneuerbare Energien

 

Offene Stellen finden

Eine Österreich-Karte mit der Übersicht aller Einsatzstellen findest du auf der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP. Das Angebt wir laufend um weitere Stellen ergänzt.

 

Begleitender Lehrgang

Begleitend zu deinem Umweltjahr nimmst du am FUJ-Lehrgang teil. Die insgesamt sechs Termine dauern zusammengerechnet 19 Tage. In den Seminaren und Workshops dreht sich alles um Umweltbildung und deine persönliche Weiterentwicklung. Vor Ort hast du die Chance, dich mit anderen Freiwilligen zu vernetzen. Für den Lehrgang wirst du von deiner Einsatzstelle selbstverständlich freigestellt.

 

Ersatz zum Zivildienst und Bundesheer

Wusstest du, dass das FUJ auch als Ersatz für Zivildienst oder Bundesheer geleistet werden kann? Anders als beim regulären Zivildienst wird dir deine FUJ-Stelle nicht zugewiesen, sondern du bewirbst dich selbst bei deinen gewünschten Stellen. Diese entscheiden dann, ob du den Platz bekommst. Voraussetzung dafür sind:

  • eine fristgerecht eingereichte Zivildiensterklärung
  • ein Mindesteinsatz von zehn Monaten bei deiner gewählten Einsatzstelle
Logo "FUJ Freiwilliges Umweltjahr"

Freiwilliges Umweltjahr

Alle Informationen zum Freiwilligen Umweltjahr findest du auf der Webseite des Freiwilligen Umweltjahrs. Dort kannst du dich auch gleich online für deinen Einsatz bewerben. Das Freiwillige Umweltjahr ist ein Programm der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP.

Zurück